• Tiefgaragenbeschichtung von WM Bodentechnik

Ihre Vorteile

  • Erfüllt höchste Ansprüche
  • Unnachgiebig und tragfähig
  • Hochwertige OS 8 – 13 Beschichtungen
  • Flexibel und abriebfest
  • Unempfindlich gegen viele Einflüsse
  • Langlebig, pflegeleicht, fugenlos
  • Ausgeführt von anerkannten Fachleuten
  • Erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Tiefgaragenbeschichtung

So unnachgiebig wie flexibel, so einladend wie sicher – die tiefgründige Bodenbeschichtung von Tiefgaragen und Parkhäusern stellt hohe Ansprüche an das Material und die Durchführung. Neben den mechanischen Belastungen müssen Herausforderungen der verschiedensten Arten gemeistert werden.

Die Feuchtigkeit von außen und der ständige Temperaturwechsel sollen dem Material nichts anhaben. Streusalz oder Treibstoffe dürfen nicht eindringen. Die Abriebfestigkeit des Materials und die Rutschfestigkeit der Oberfläche sind Garanten für die Sicherheit der Nutzer und der eingestellten Fahrzeuge.

Mit dem Oberflächenschutzsystem OS 8 u.a. erfüllen wir Ihre Ansprüche an Zuverlässigkeit und Langlebigkeit unter allen Bedingungen. Die Stärke und Eigenschaften der Parkhausbeschichtung erweisen sich bei aller Stabilität als flexibel. Das System arbeitet mit Rissbandagen zuverlässig und ohne Rissüberbrückung.

Nach einer gründlichen Beurteilung des Bodens werden alte Beschichtungen vor der neuen Versiegelung ggf. gestrahlt, gefräst und geschliffen. Ihre Tiefgaragenbeschichtung wird schnellhärtend, fugenlos, flüssigkeitsdicht, farbtonbeständig und vor allem preiswert. Das ist Qualität der WM Bodentechnik!

Eine Tiefgaragenbeschichtung von WM-Bodentechnik – immer eine sichere Sache

Die Anforderungen Ihres Tiefgaragen-Bodens

Mit der Bodenbeschichtung der Tiefgaragen sind im Prinzip immer die gleichen Anforderungen verbunden. Unterschiedliche Oberflächenschutzsysteme in ein und derselben Anlage sind nur im Ausnahmefall empfehlenswert. Der Boden bzw. die Bodenbeschichtungen sollen mitsamt der eingesetzten Farbstoffe folgende Eigenschaften aufweisen:

  • Optimale mechanische Belastbarkeit gegen Stoß- und Druckkräfte
  • Fugenlos und rissüberbrückend zur Verhinderung des Eindringens von Wasser, Ölen, Treibstoffen und Streusalz in den Boden
  • Sehr gute Widerstandsfähigkeit gegen Chemikalien und UV-Strahlung
  • Angepasste Rutschhemmung je nach Zone (Fahrbahn, Fußgängerweg)
  • Beachtung aller DIN/EU-Normen und der gesetzlichen Vorschriften
  • Berücksichtigung der Wasserablaufsysteme u.ä. Details
  • Reinigungs- und Wartungsfreundlichkeit

Bei der WM-Bodentechnik arbeiten wir so zügig, dass bei einer Sanierung nur kurze Sperrzeiten auftreten. Wir übernehmen für Sie folgende Leistungen:

  • Bodenbegutachtung, Untergrundprüfung
  • Beton-Sanierung und/oder Kugelstrahlung der Fläche
  • Rissabdichtung, Sanierung von Fugen
  • Auslegen von Armierung und Beschichtung der Flächen
  • Entsprechende Versiegelung

Wir erfüllen die höchsten Ansprüche für Ihre Tiefgarage

Eine Tiefgaragenbeschichtung stellt ähnliche Ansprüche wie die Parkhausbeschichtung. Sicher sind die offenen Flächen der unbedachten oberen Stockwerke im größeren Maß der Belastung durch die Witterungsbedingungen und die stärkeren Temperaturwechsel ausgesetzt.

Je nach Situation muss hier über eine größere Schutzklasse entschieden werden. Diese Unterschiede spielen jedoch im Verhältnis zu den Herausforderungen durch die mechanischen und chemischen Einflüsse nicht die ganz große Rolle. Die Ein- und Ausfahrtsbereiche der Tiefgaragen sind ähnlich belastet und die Streusalze, Carbone, Öle und ggf. Treibstoffe werden durch die KFZ auf der gesamten Oberfläche verteilt. Es ist vielmehr die Größe und damit die Frequenz der Nutzung der Tiefgaragen, die sich mehr oder weniger auf die Alterungserscheinungen auswirkt.

Die modernen Beschichtungen für Tiefgaragen und Parkhäuser zeichnen sich einmal durch eine große Bandbreite aus, was die spezifischen Ansprüche betrifft. Zum zweiten geben sie viel mehr als früher die Möglichkeit, auch ästhetische Bedingungen zu erfüllen.

Die verschiedenen Farbtöne müssen nicht mehr nur der Markierung der Parkflächen dienen, sondern können die Tiefgarage auch in einen freundlich wirkenden Ort verwandeln. Die Abriebfestigkeit auch dieser Farbtöne wird durch eine chemische Vernetzung während der Aushärtungsphase der Verschleißschicht optimiert. Nutzen Sie das Fachwissen unserer Mitarbeiter, die Sie eingehend bei der Auswahl der besten Tiefgaragenbeschichtung unterstützen können. Im Normalfall steht am Anfang Ihrer Beauftragung eine gründliche Analyse der Anforderungen Ihres Bodens. Diese führen wir natürlich gerne durch!

Welches Oberflächenschutzsystem für Ihre Tiefgarage?

Die zur Verfügung stehenden Oberflächenschutz-Systeme reichen von OS 8, OS 11 bis OS 13, die nicht nur die jeweiligen Anforderungen abdecken, sondern auch den gesetzlichen Vorschriften entsprechen. Für mechanisch besonders beanspruchte Tiefgaragen oder Parkhäuser empfiehlt sich die Einstreubeschichtung, bei der die Bodenbeschichtung und die Rutschhemmung durch eingestreute Quarzsand-Körner verstärkt werden.

Die jeweils benötigte thermische, mechanische und chemische Beständigkeit, der Schutz gegen Schlag- und Abrieb-Einflüsse und die empfehlenswerte Rutschklasse entscheiden wir gemeinsam mit Ihnen, wenn die Analyse der Bedingungen und ggf. der alten Bodenbeschichtung abgeschlossen ist. Selbstverständlich können wir Ihnen schon nach dem ersten Gespräch und der ersten Begehung eine Einschätzung für Ihren Boden geben, die auf unseren langjährigen Erfahrungen und der ständigen Weiterbildung unserer Mitarbeiter beruht.

Die Ansprüche an Bodenbeschichtungen für Tiefgaragen und Parkhäuser sind in einer kurzen Liste zusammenzufassen. Im Einzelnen unterscheiden sich diese Ansprüche nicht grundsätzlich, sondern höchstens nach dem Maß der Belastung. So weisen die unterschiedlichen OS-Systeme verschiedenartige Ausprägungen auf, die sich jedoch stark auf die Art der Verarbeitung und vor allem den Preis der Beschichtung auswirken können.

Es versteht sich von selbst, dass wir Ihnen immer zu der Bodenbeschichtung für Ihre Tiefgarage raten werden, die langfristig das beste Preis-Leistungs-Verhältnis erwarten lässt. Als Betreiber von Parkhaus oder Tiefgarage werden Sie auch selbst über entsprechende Erfahrungswerte verfügen, die Sie die Bedeutung und den Wert einer Tiefgaragenbeschichtung bzw. Parkhausbeschichtung im Groben ganz gut einschätzen lassen. Ob direkter Auftrag oder Ausschreibung, wir scheuen keinen Vergleich.

Die empfohlenen OS Beschichtungen im Einzelnen

Oberflächenschutzsysteme

Oberflächenschutzsysteme wie OS 8, OS 11 und OS 13 besitzen teils unterschiedliche Eigenschaften, die sie für die jeweils bestehenden Herausforderungen prädestinieren. Dabei geht es um die in dieser Lage zu erwartenden Belastungen, aber auch um den derzeitigen Zustand.

Unterschiede zwischen den Systemen

Die Oberflächenschutzsysteme sind unterschiedlich widerstandsfähig gegenüber mechanischen Belastungen, unterscheiden sich in der Art der Rissüberbrückung und der Verhinderung der Aufnahme und Weiterleitung von Schadstoffen. Ebenso geht es um den Widerstand gegen Verschleiß.

Welches Oberflächenschutzsystem für Sie?

Die Wahl des geeigneten Oberflächenschutzsystems folgt sowohl den technischen wie auch den wirtschaftlichen Überlegungen. Eine gründliche Analyse des derzeitigen Zustands und der geplanten Einsatzbereiche und Belastungen leitet die Entscheidungsfindung. Wir beraten Sie objektiv.

Tiefgaragenbeschichtung OS 8

Das OS 8 ist ein relativ starres System mit einer Rissüberbrückung bis 0,1 mm. OS 8 hält einer besonders hohen mechanischen aber auch chemischen Belastung stand. Es empfiehlt sich als Deckversiegelung für dementsprechend stark beanspruchte Flächen und Fahrbahnen.

Tiefgaragenbeschichtung OS 11

OS 11 ist mechanisch nicht so belastbar, zeigt aber für begeh- und befahrbare Flächen eine dynamische Rissüberbrückung mit bis zu 0,3 mm. Die verlangte UV-Beständigkeit bewährt sich beim Einsatz der vollen Witterung ausgesetzter Flächen und zeigt eine gute Griffigkeit.

Oberflächenbeschichtung OS 13

OS 13 eignet sich für mechanisch hoch belastete Flächen wie überdachte Auffahrten oder Parkhäuser, die keine dynamische, aber eine dauerhafte Rissüberbrückung benötigen. Gefordert werden u.a. ein gesteigert wirksames Schlagverhalten, hoher Tausalz-Widerstand und gute Griffigkeit.