Egal, ob Instandsetzungs-Richtline, ATV DIN 18349, ZTV-ING usw. – in Deutschland müssen bei Betoninstandsetzungsarbeiten umfangreiche Normen und Regelwerke beachtet werden. Damit diese Arbeiten sicherheits-, fach- und qualitätsgerecht ausgeführt werden, müssen die beauftragten Unternehmen Ihre Mitarbeiter im Rahmen eines SIVV-Lehrgangs für den Umgang mit kunststoffmodifizierten Betoninstandsetzungsprodukten ausbilden.

Voraussetzung zur Teilnahme an diesen Lehrgängen ist eine mindestens dreijährige Praxiserfahrung im Bereich der Betoninstandsetzung. In einem zweiwöchigen Lehrgang werden Themen der Betontechnologie und Baustoffkunde sowie alle relevanten Normen und Regelwerke vermittelt. Nach einer bestandenen Abschlussprüfung erhält der Teilnehmer einen SIVV-Schein als Nachweis der Fachkunde.

WM-Bodentechnik ist Ihr qualifizierter Partner für Schutz, Instandsetzung, Verbindung und Verstärkung von Betonbauteilen. Unsere Mitarbeiter verfügen über die erforderlichen Fachkundenachweise sowie durch jahrelange Praxiserfahrung über die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten in der Verarbeitung von Kunststoffen im Betonbau.